Menu

Skip to the content

Digitalisierung im Change Management 

Wir zeigen Ihnen, wie das komplette Potenzial mit vernetzten Systemen genutzt werden kann

Die Digitalisierung dominiert seit den letzten Jahren weltweit sämtliche Gesellschafts- und Wirtschaftsthemen. Oftmals wird der Begriff Digitalisierung jedoch zu liberal verwendet. Nämlich dann, wenn Unternehmen davon sprechen, eigene Managementsysteme bereits komplett digital zu  betreiben. Besonders im Change Management bedarf es dazu jedoch mehr, als in der Praxis oftmals als Standard bezeichnet wird.

Chancen des Wandels nutzen

Neue Technologien verändern Leben und Nutzungsverhalten

Mit den neuesten Webtechnologien können Informationen verdichtet, dynamisch und benutzerbezogen (bei Bedarf auch auf mobilen Geräten) aufbereitet werden. Unproduktive Zeiten werden vermieden und eine fokussierte Abarbeitung von Aufgaben ist ortsunabhängig möglich. Die workflowbasierte Prozessausführung fördert ein neues Mass an Automatisierung, womit der Sprung zum papierlosen Change Management gelingt und viel Potenzial für weitere Prozesse offenlegt. Durch die unternehmensweite Vernetzung verschiedener Systeme kann ein lückenloser und qualitativ hochstehender Informationsfluss gewährleistet werden. Das sind zahlreiche Chancen, die in keinem Unternehmen ungenutzt bleiben sollten – für ein durchgehend digitales, mobilfähiges, lebendiges und intensiv genutztes
Change Management.

Der komplette, in der Fachzeitschrift «MQ» publizierte Fachartikel finden Sie hier Fachbeitrag kostenlos als PDF anfordern

Fachartikel kostenlos als PDF anfordern

Erfahren Sie mehr zum Thema durchgehende Prozessdigitalisierung mit komplett vorkonfigurierten Lösungen:

Direkt zu den IMS-Lösungen

Haben Sie Fragen?

Laden Sie Zusatzinformationen herunter oder kontaktieren Sie uns unverbindlich.
Wir freuen uns auf Sie!