Menu

Skip to the content

Der Schutz Ihrer Privatsphäre und die Vertraulichkeit Ihrer Daten besitzen bei uns einen hohen Stellenwert. Wenn Sie uns, der IMS Integrierte Managementsysteme AG (nachfolgend abgekürzt mit «IMS AG»), in Geschäftskontakt sind oder unsere Webseite www.ims-ag.com besuchen, verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ihnen. Unsere Datenverarbeitung geschieht im Einklang mit dem Schweizer Datenschutzgesetz und – dort wo anwendbar - der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (nachfolgend abgekürzt mit «DSGVO»). Es gilt die jeweils auf unserer Webseite publizierte Version.

1. Wer verarbeitet personenbezogene Daten?

Die Verantwortliche im Sinne des Datenschutzrechts ist: IMS Integrierte Managementsysteme AG Luzernerstrasse 36 6037 Root Schweiz Bei Fragen und Anregungen zum Datenschutz der IMS AG können Sie sich jederzeit an unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten wenden:
Yenz Salangsang
Luzernerstrasse 23
6037 Root
Tel.: +41 41 798 04 63
E-Mail: y.salangsang@ims-ag.com

Wir verfügen über nachfolgende Datenschutz-Vertretung gemäss Art. 27 DSGVO im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) einschliesslich Europäischer Union (EU) und Fürstentum Liechtenstein als zusätzliche Anlaufstelle für Aufsichtsbehörden und betroffene Personen für Anfragen im Zusammenhang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):
VGS Datenschutzpartner UG
Am Kaiserkai 69
20457 Hamburg
Deutschland
E-Mail: info@datenschutzpartner.eu

2. Welche Massnahmen haben wir für die Sicherheit Ihrer Daten getroffen?

Wir haben angemessene sowie geeignete technische und organisatorische Massnahmen implementiert, um den Datenschutz und insbesondere die Datensicherheit zu gewährleisten. Die Massnahmen werden regelmässig überprüft und den aktuellen Anforderungen angepasst.

Wir speichern unsere Daten auf Servern der Swisscom AG, CH-3050 Bern in der Schweiz und erstellen Backups auf den Servern von Netcloud AG, Schlachthofstrasse 19, 8406 Winterthur ebenfalls in der Schweiz.

Der Zugriff auf unser Webseite und webbasierten Dienstleistungen erfolgt mittels Transportverschlüsselung (SSL / TLS, insbesondere mit dem Hypertext Transfer Protocol Secure, abgekürzt HTTPS).

3. Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage?

A. Wenn Sie Geschäftskunde von uns sind

Wenn Sie mit uns in Kontakt für eine geschäftliche Beziehung treten, insb. zum Bezug einer unserer Dienstleistungen, erheben wir folgende Informationen von Ihnen: Anrede, ggf. Titel, Vorname, Nachname, E-Mail Adresse, Telefonnummer (Festnetz und / oder Mobil), Kontaktdaten (u.a. Postanschrift), Vertragsdaten zur Abwicklung, Rechnungsdaten und Daten zu vergangenem Zahlungsverhalten und Bankdaten (Kreditinstitut, Bankverbindung, Kreditinformationen etc.). Diese Daten verarbeiten wir zur Erfüllung unserer Dienstleistungen gemäss dem mit ihnen abgeschlossenen Vertrag oder zur Durchführung von Vertragsverhandlungen resp. Stellung von Offerten.

Die Verarbeitung ist zur Erfüllung des Vertragszwecks oder für die Durchführung vorvertraglicher Massnahmen erforderlich und stützt sich daher auf die Rechtsgrundlage gemäss Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Im Rahmen unserer vertraglichen Dienstleistungen nutzen wir die Software TeamViewer („TeamViewer Software“) für Fernwartungen und Supportleistungen und haben dadurch Zugriff auf die Benutzeroberfläche des Endgeräts des jeweiligen Mitarbeiters. In diesem Zusammenhang kann es zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten kommen. Die Nutzung von TeamViewer geschieht mit Ihrer Einwilligung und stützt sich daher auf die Rechtsgrundlage gemäss Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Software wird von TeamViewer Germany GmbH (“TeamViewer”), Bahnhofsplatz 2, 73033 Göppingen, Deutschland zur Verfügung gestellt und wir haben mit TeamViewer einen entsprechenden Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen.

Wir nutzen im Geschäftskontakt mit unseren Kunden für Audio- und Videokonferenzen die Software Microsoft Teams von der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA („Microsoft“). In diesem Zusammenhang kann es zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten kommen. Die Nutzung von Microsoft Teams geschieht mit Ihrer Einwilligung und stützt sich daher auf die Rechtsgrundlage gemäss Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wir haben mit Microsoft einen entsprechenden Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen.

B. Newsletter

Wenn Sie zugestimmt haben, erhalten Sie regelmässig unseren Newsletter mit Informationen zu unseren Angeboten, Weiterentwicklungen unserer Dienstleistungen usw. Unser Newsletter kann Weblinks oder Zählpixel enthalten, die erfassen, ob eine einzelne Mitteilung geöffnet wurde und welche Weblinks dabei angeklickt wurden. Solche Weblinks und Zählpixel können die Nutzung des Newsletters auch personenbezogen erfassen. Wir benötigen diese statistische Erfassung der Nutzung für die Erfolgs- und Reichweitenmessung, um unseren Newsletter aufgrund der Bedürfnisse und Lesegewohnheiten der Empfängerinnen und Empfänger effektiv und nutzerfreundlich sowie dauerhaft, sicher und zuverlässig anbieten zu können.

In die Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrer sonstigen Kontaktangaben für den Newsletter haben Sie einwilligt, es sei denn, die Verwendung der Daten ist aus anderen rechtlichen Gründen zulässig (insb. zur Abwicklung unserer Dienstleistungen). Für die Einwilligung für den Erhalt des Newsletters verwenden wir nach Möglichkeit das «Double Opt-in»-Verfahren, das heisst Sie erhalten eine E-Mail mit einem Weblink, den Sie zur Bestätigung anklicken müssen, damit kein Missbrauch durch unberechtigte Dritte erfolgen kann. Wir können solche Einwilligungen einschliesslich Internet Protocol (IP)-Adresse sowie Datum und Zeit aus Beweis- und Sicherheitsgründen protokollieren. Sie können sich grundsätzlich jederzeit vom Newsletter abmelden.

Der Versand des Newsletters erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung und daher auf der Rechtsgrundlage gemäss Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder im Rahmen der Vertragserfüllung gemäss Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Wir versenden unseren Newsletter über den Dienst von Umbraco A/S, Haubergsvej 1, 5000 Odense C, Dänemark („Umbraco“) und wir haben mit Umbraco einen entsprechenden Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen.

C. Webinare und Online Events

Wir bieten für Kunde und interessierte Drittpersonen Webinare an. Zur Durchführung des Webinars verarbeiten wir personenbezogene Daten der Teilnehmer (insb. Vorname, Name und E-Mail-Adresse).

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, welche Sie uns bei der Anmeldung bekanntgeben, erfolgt im Rahmen unserer Dienstleistung das Webinar anzubieten und damit auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Für die Durchführung der Webinare verwenden wir die Software Veertly von Veertly GmbH, c/o João Elói Trindade de Aguiam, Avenue Général-Guisan 22, 1180 Rolle, Schweiz („Veertly“).

D. Webseite

1. Allgemeine Informationen

Unsere Webseite betreiben wir über den Hostingprovider Swisscom AG und über das Content Management System von Umbraco (siehe Kapitel III.B).

2. Kontaktformular

Wenn Sie uns über unser Kontaktformular auf unserer Webseite kontaktieren, geben Sie uns Ihre Kontaktdaten an, welche wir für die von Ihnen gewünschten Informationsübermittlungen verwenden (z.B. Fallstudien). Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung und damit gemäss Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ihre Kontaktdaten werden uns über den Dienst von Umbraco A/S, Haubergsvej 1, 5000 Odense C, Dänemark („Umbraco“) übermittelt. Wir haben mit Umbraco einen entsprechenden Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen.

3. Verlinkung zu Social Media Plattformen

Wir sind auf verschiedenen Social Media-Plattformen präsent und auf unserer Webseite sind Links zu unseren jeweiligen Profilen und Seiten der Plattformen eingebunden.

Es sind dies folgende Plattformen: die Plattform XING, welche von der Anbieterin New Work SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland („XING“) angeboten wird; die Plattform LinkedIn der Anbieterin LinkedIn Unlimited Company, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland („LinkedIn“); die Plattform Twitter von Twitter International Company, 1 Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, Dublin, Irland („Twitter“); die Videoplattform Youtube von Youtube LLC, 901 Cherry Avenue, San Bruno, Kalifornien, USA („Youtube“) (Xing, LinkedIn, Twitter und Youtube zusammen «Social Media-Anbieterinnen» genannt).

Betreffend unserer Profile und Seiten auf den Social-Media-Plattformen gelten jeweils die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzerklärungen und sonstigen Bestimmungen der Social Media-Anbieterinnen.

Zudem sind sogenannte Plugins der oben genannten Plattformen auf unserer Webseite installiert. Bei jedem Abruf einer Seite unserer Webseite, die Funktionen einer der Plattformen enthält, wird eine Verbindung zu Servern der jeweiligen Social Media-Anbieterin aufgebaut. Die Social Media-Anbieterin wird darüber informiert, dass Sie unsere Webseite mit Ihrer IP-Adresse besucht haben. Wenn Sie einen „Button“ einer Plattform anklicken und in Ihrem Account bei der Plattform eingeloggt sind, ist es der jeweiligen Social Media-Anbieterin möglich, Ihren Besuch auf dieser Website Ihnen und Ihrem Benutzerkonto zuzuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieterin unserer Webseite keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch die jeweilige Social Media-Anbieterin haben. Die Verwendung der Plugins erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Verbesserung unserer Dienstleistungen mittels einer möglichst umfangreichen Sichtbarkeit in den sozialen Medien. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Da die Muttergesellschaften von LinkedIn, Twitter, Facebook und Youtube ihren Sitz in den USA haben, kann eine Datenübertragung in die USA nicht ausgeschlossen werden. Die Datenübertragung in die USA wird auf die von der EU-Kommission zugelassenen Standardvertragsklauseln gestützt.

4. Dienste von Dritten

Auf unserer Webseite ist der Kartendienst Google Maps eingebunden, welcher von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland («Google») betrieben wird. Wir selber verarbeiten keine Daten im Zusammenhang mit Google Maps.

Wir nutzen die Funktion reCAPTCHA auf unserer Webseite, welche von Google angeboten und betrieben wird. Mit reCAPTCHA soll überprüft werden, ob die Dateneingabe auf dieser Website (z. B. in einem Kontaktformular) durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt. Hierzu analysiert reCAPTCHA das Verhalten des Websitebesuchers anhand verschiedener Merkmale. Diese Analyse beginnt automatisch, sobald der Websitebesucher die Website betritt. Zur Analyse wertet reCAPTCHA verschiedene Informationen aus (z. B. IP-Adresse, Verweildauer des Websitebesuchers auf der Website oder vom Nutzer getätigte Mausbewegungen). Die bei der Analyse erfassten Daten werden an Google weitergeleitet. Die reCAPTCHA-Analysen laufen vollständig im Hintergrund. Websitebesucher werden nicht darauf hingewiesen, dass eine Analyse stattfindet. Die Speicherung und Analyse der Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, unsere Dienstleistungen vor missbräuchlicher automatisierter Ausspähung und vor SPAM zu schützen. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Da die Muttergesellschaft Google ihren Sitz in den USA haben, kann eine Datenübertragung in die USA nicht ausgeschlossen werden. Die Datenübertragung in die USA wird auf die von der EU-Kommission zugelassenen Standardvertragsklauseln gestützt.

Im Weiteren verwenden wir den Dienst Google Ads von Google. Google Ads ermöglicht es uns Werbeanzeigen in der Google-Suchmaschine oder auf Drittwebseiten auszuspielen, wenn der Nutzer bestimmte Suchbegriffe bei Google eingibt (Keyword-Targeting). Ferner können zielgerichtete Werbeanzeigen anhand der bei Google vorhandenen Nutzerdaten (z. B. Standortdaten und Interessen) ausgespielt werden (Zielgruppen-Targeting). Wir als Websitebetreiber können diese Daten quantitativ auswerten, indem wir beispielsweise analysieren, welche Suchbegriffe zur Ausspielung unserer Werbeanzeigen geführt haben und wie viele Anzeigen zu entsprechenden Klicks geführt haben. Die Nutzung von Google Ads erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Verbesserung der Vermarktung unserer Dienstleistungen. Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt.

Wir nutzen zudem die Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics von Google. Google Analytics ermöglicht es uns, das Verhalten unserer Websitebesucher zu analysieren. Hierbei erhalten wir verschiedene Nutzungsdaten, wie z. B. Seitenaufrufe, Verweildauer, verwendete Betriebssysteme und Herkunft des Nutzers. Diese Daten werden von Google gegebenenfalls in einem Profil zusammengefasst, das dem jeweiligen Nutzer bzw. dessen Endgerät zugeordnet ist. Des Weiteren können wir Google Analytics u. a. Ihre Maus- und Scrollbewegungen und Klicks aufzeichnen. Ferner verwendet Google Analytics verschiedene Modellierungsansätze, um die erfassten Datensätze zu ergänzen und setzt Machine Learning-Technologien bei der Datenanalyse ein. Google Analytics verwendet Technologien, die die Wiedererkennung des Nutzers zum Zwecke der Analyse des Nutzerverhaltens ermöglichen (z. B. Cookies oder Device-Fingerprinting). Wir verwenden Google Analytics nur mit der Einstellung mit anonymisierten IP-Adressen. Die von Google erfassten Informationen über die Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Nutzung dieses Analyse-Tools erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um unsere Dienstleistungen zu verbessern. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde (z. B. eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies), erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt.

Wir verwenden Friendly Automate, um E-Mails zu versenden und das Verhalten unserer Kontakte in E-Mails und auf unserer Website auszuwerten. Friendly Automate ist ein Dienst der schweizerischen Friendly GmbH, der alle personenbezogenen Daten ausschliesslich auf dedizierten Servern in der EU oder in der Schweiz speichert. E-Mails versendet Friendly Automate über Amazon AWS mit Standorten in der EU. Angaben über Art, Umfang und Zweck der Datenbearbeitung finden sich in der Datenschutzerklärung von Friendly Automate.

5. Server-Logdateien

Wir können für jeden Zugriff auf unsere Website nachfolgende Angaben erfassen, sofern diese von Ihrem Browser an unsere Server-Infrastruktur übermittelt werden oder von unserem Webserver ermittelt werden können: Datum und Zeit einschliesslich Zeitzone, Internet Protocol (IP)-Adresse, Zugriffsstatus (HTTP-Statuscode), Betriebssystem einschliesslich Benutzeroberfläche und Version, Browser einschliesslich Sprache und Version, aufgerufene einzelne Unterseite unserer Website einschliesslich übertragener Datenmenge, zuletzt im gleichen Browser Fenster aufgerufene Webseite (Referer beziehungsweise Referrer).

Wir speichern solche Angaben, die auch Personendaten darstellen können, in Server-Logdateien. Die Verarbeitung stützt sich auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist es unsere Webseite dauerhaft, nutzerfreundlich und zuverlässig bereitzustellen sowie um die Datensicherheit und damit insbesondere den Schutz von Personendaten sicherstellen zu können.

6. Cookies

Wir verwenden Cookiebot als Consent Management System.


IV. Sind Sie verpflichtet uns personenbezogene Daten mitzuteilen?

A. Geschäftskunden

Im Rahmen eines geschäftlichen Kontakts sind Sie verpflichtet uns mindestens Vorname, Name und E-Mailadresse einer Kontaktperson mitzuteilen, damit wir unsere Dienstleistungen erbringen können. Darüber hinaus sind Sie nicht verpflichtet uns personenbezogene Daten mitzuteilen. Wir können unsere Dienstleistungen einschränken, wenn Sie uns gewisse weitere Daten nicht mitteilen möchten.

B. Newsletter

Hinsichtlich des Newsletter müssen Sie uns nur personenbezogenen Daten angeben, wenn Sie den Newsletter abonnieren möchten.

C. Webinare

Für den Besuch unserer Webinare müssen Sie uns Ihren Vornamen, Namen und die E-Mail-Adresse bekannt geben sowie allenfalls je nach Webinar weitere Informationen.

D. Webseite

Sie sind nicht verpflichtet uns personenbezogene Daten mitzuteilen beim Besuch unserer Webseite. Gewisse Funktionen der Webseite können allenfalls nicht oder nicht vollständig genutzt oder nicht optimal dargestellt werden (z.B. bei fehlender Einwilligung zu Cookies).

V. Werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben?

Eine Übermittlung von Ihren personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur zu den obengenannten Zwecken und Ihre Daten werden ausschliesslich auf Grundlage der oben genannten Rechtsgrundlagen an die Dritte weitergegeben.

Insbesondere werden Ihre Daten an folgende Stellen zu folgenden Zwecken übermittelt:

  • Swisscom für die Speicherung mittels einer Cloudlösung mit Servern der Swisscom in der Schweiz;
  • Netcloud für die Speicherung von unseren Backups mittels einer Cloudlösung mit Servern von Netcloud in der Schweiz;
  • An TeamViewer im Zusammenhang mit der Nutzung der TeamViewer Software gemäss Kapitel III.A;
  • An Microsoft im Zusammenhang mit der Nutzung von Microsoft Teams gemäss Kapitel III.A;
  • An Umbraco im Zusammenhang mit dem Newsletterversand gemäss Kapitel III.B;
  • An Umbraco im Zusammenhang mit dem Kontaktformular gemäss Kapitel III.D.2;
  • An Veertly im Zusammenhang mit dem Besuch unserer Webinare gemäss Kapitel III.C;
  • An Google im Zusammenhang mit reCAPTCHA, GoogleAds und Google Analytics gemäss Kapitel III.D.4;

Die weitergegebenen Daten dürfen nur zu den obengenannten Zwecken von den Dritten verarbeitet werden.

VI. Werden Ihre Daten an Länder ausserhalb der Schweiz und der Europäischen Union weitergegeben?

Wenn wir Daten an Dritte weitergeben, befinden sich diese grundsätzlich in der Schweiz oder der Europäischen Union. Wenn sich die Dritten in einem anderen Staaten befinden, gewährleistet deren Datenschutzrecht nach Einschätzung des Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten resp. der Europäischen Kommission einen angemessenen Datenschutz oder es liegt eine entsprechende vertragliche Vereinbarung, insbesondere auf Grundlage von Standardvertragsklauseln, oder eine entsprechende Zertifizierung vor, die den Datenschutz gewährleistet.

Wir übermitteln Ihre Daten an ein Land ausserhalb der Schweiz und der Europäischen Union in folgenden Konstellationen:

  • An Microsoft im Zusammenhang mit der Nutzung von Microsoft Teams gemäss Kapitel III.A.;
  • An Google im Zusammenhang mit reCAPTCHA, GoogleAds und Google Analytics gemäss Kapitel III.D.4.
VII. Wie lange werden Ihre Daten aufbewahrt?

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck, zu dem sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind. Ausgenommen sind die Fälle, in denen das Gesetz ein längere Speicherungen vorsieht. In diesem Fall werden die Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gespeichert (in der Regel 10 Jahre) und danach gelöscht. Wenn Sie einer längeren Speicherung zugestimmt haben, speichern wir Ihre Daten gemäss Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

VIII. Welche Rechte haben Sie in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten?

Als Betroffener gemäss DSGVO haben Sie die folgenden Rechte gegenüber uns, der IMS AG, als Verantwortliche:

Auskunft über Sie betreffende personenbezogene Daten (Art. 15 DSGVO);

Berichtigung Sie betreffende unrichtige personenbezogene Daten (Art. 16 DSGVO);

Löschung personenbezogener Daten (Art. 17 DSGVO);

Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 18 DSGVO);

Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 21 DSGVO).

Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, Sie haben das Recht, sich an die zuständige Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmässig erfolgt. (Art. 77 DSGVO)

Für die Ausübung Ihrer Rechte kontaktieren Sie uns jederzeit ungeniert per E-Mail oder Post an die unter Ziffer I. dieser Datenschutzerklärung angegebene Kontaktdaten.

Insofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grund von berechtigten Interessen des Verantwortlichen erhoben wurden (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), haben Sie das Recht Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen. Um von ihrem Recht Gebrauch zu machen, genügt eine E-Mail an info@ims-ag.com.

IX. Haben Sie noch Fragen an uns?

Bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer Daten steht Ihnen unser Datenschutzbeauftragter (Kontaktdetails oben in Ziffer I. dieser Datenschutzerklärung) gerne jederzeit zur Verfügung.

Urheberrecht


Die Inhalte dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung seitens IMS Integrierte Managementsysteme AG darf der Inhalt dieser Seite in keiner Form (Fotokopie, Mikrofilm oder einem anderen Verfahren) reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden, es sei denn, Gegenteiliges wäre ausdrücklich vermerkt.

 

Impressum

Verantwortlich für Inhalt:

IMS Integrierte Managementsysteme AG
Luzernerstrasse 23
CH-6037 Root
Telefon: +41 41 798 04 90
E-Mail: info@ims-ag.com